Warengruppen
Rhododenron-Hybriden: Artkreuzungen, meist großblumige und häufig starkwüchsige Sorten
Yakushimanum-Hybriden: Kreuzungen mit der Wildart R. yakushimanum, meist sonnenverträglich und kompakt wachsend

Stickstoffmangel, Chlorose und Algenbildung

Schlechte Nährstoffversorgung, Stickstoffmangel

Stickstoffmangel

Hellgelbfärbung des Laubes, gleichmäßig über die ganzen Blattflächen verteilt, zeigt Stickstoffmangel an. Zur Abhilfe ist eine sofortige Düngung mit den empfohlenen Volldüngern und Hornspänen (s. Düngeempfehlung) erforderlich.

Chlorose, pH-Wert zu hoch, Eisenmangel oder Bodenverdichtung

Chlorosa

Entsteht unter Umständen auch dadurch, dass bei der Pflanzung die Pflanzgrube zu klein erstellt wurde. Gelbfärbung der Blätter nicht gleichmäßig, Adern bleiben grün. Zur Abhilfe ist das Mittel "Celaflor Bodentherapie Rhodovital" geeignet. Für junge Pflanzen können zur Soforthilfe die Eisendünger "Fetrilon" oder "Sequestren" im Gießverfahren angewendet werden.

Algenbildung als Folge zu feuchter und schattiger Standortwahl

Algenbildung auf den Blattoberflächen

Bewirkt tiefer Schatten u.U. in feuchten Jahren eine unerwünschte Algenbildung auf der Belaubung, eignet sich zur Behebung dieses unschönen Anblicks das sehr gut pflanzenverträgliche, nicht bienengefährliche "Spritzmittel Weißöl" oder das Austriebs-Spritzmittel "Para-Sommer", deren Ölfilme den Algenbelag ersticken. Anzuwenden allerdings nur auf ausgereifte Laubblätter in den Monaten Februar bis April.