Warengruppen
Rhododenron-Hybriden: Artkreuzungen, meist großblumige und häufig starkwüchsige Sorten
Yakushimanum-Hybriden: Kreuzungen mit der Wildart R. yakushimanum, meist sonnenverträglich und kompakt wachsend

Rhododendron-Wanzen

Schadbild der Rhododendron - Wanze, „stephanitis rhododendri” auf den Blattoberseiten
Saugstellen der Rhododendron-Wanze an den Blattunterseiten

Rhododendron-Wanzen

Erscheinungsbild: Blätter auf der Oberseite fahlgrün bis – gelb, gelblichweiß gesprenkelt, auf der Unterseite auffällig bräunlichschwarz verschmutzt, zuweilen leicht eingerollt, später vertrocknet abfallend.

Abhilfe: Befallskontrollen vornehmlich der Blattunterseiten besonders in den Monaten Mai, Juni und Juli durchführen (Hauptbefallszeit).
Rechtzeitiges Spritzen bei trockenem Wetter
mit Präparaten wie bei Blattlausbefall (siehe dort).

Insgesamt gilt für das hier Gesagte:
Vorbeugend gegen Schädlingsbefall an Rhododendron ist die
• sachgemäße Pflanzung und stets
• ausreichende Ernährung.