Warengruppen
Rhododenron-Hybriden: Artkreuzungen, meist großblumige und häufig starkwüchsige Sorten
Yakushimanum-Hybriden: Kreuzungen mit der Wildart R. yakushimanum, meist sonnenverträglich und kompakt wachsend

Vorteile einer Herbstpflanzung

  1. Restwärme im Boden begünstigt Neuwurzelbildung!
  2. Frühfröste im Oktober sind nicht das Ende sondern Auftakt der Herbstpflanzung.

  3. Jahrzehnte lange Rhod.-Züchtung bietet nur winterfeste Sorten an. Eine Überwinterung ist daher unbedenklich!

  1. Fächerahorne sind im Zenit des Herbstlaubes – finden Sie jetzt ihren Favoriten.

  2. Herbstgepflanzte Rhododendron treiben im Frühjahr kräftiger aus, blühen länger und versorgen sich, Dank guter Neuwurzelbildung, viel besser.

  3. Heide setzt Farbakzente! Sie wählt man am besten jetzt blühend aus.

  4. Ein Garten sollte den Verlauf der Jahreszeiten erkennen lassen!
    Gerade der Herbst bietet enorm farbenfrohe Reize.
    Die Auswahl und Pflanzung erfolgt von Mitte September bis ca. 10. November.

  1. Herbstblühende Rhododendron, laubschöne Sorten sorgen für Abwechslung im Garten.

  1. Gehölze mit Beerenschmuck begeistern jetzt: Ilex, Blumenhartriegel, Liebesperlenstrauch, Zieräpfel usw. sind eine Augenweide für den Gartenliebhaber und bieten Futter für die heimische Vogelwelt.

  1. Im Herbst ist die Auswahl noch am Größten!!